Albringhauser Straße – Anfahrt Linienbusse

Die Albringhauser Straße wird wieder von den Linienbussen angefahren

Der Bürgerbusverein Wengern ist gerne dem Ruf der Bürger und der Verwaltung gefolgt und hat während der Sperrung der Albringhauser Straße die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in den Ortsteilen Albringhausen und Esborn übernommen.

Die Resonanz war wesentlich höher als erwartet. Wir haben in den 2½ Monaten über 170 Personen befördert.

„Wir sehen das Ende der Fahrten mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ sagt der Geschäftsführer Gerd Michaelis und fügte hinzu „ich danke allen Fahrerinnen und Fahrern, die diese Fahrroute unter großen Zeitdruck und Stress bewältigt haben“.

Das lachende Auge: die Bürgerinnen und Bürger und vor allem die Schüler sind wieder voll angebunden. Der Bürgerbus hat große Strecken zurückgelegt, was zu sehr hohen Spritkosten geführt hat. Diese zusätzliche Belastung ist nun vorbei.

Das weinende Auge: wir haben viele neue Fahrgäste kennen gelernt und viele Bürgerinnen und Bürger glücklich gemacht, die ansonsten von der Umwelt (Arzt, Einkauf) angeschnitten gewesen wären.

Wir hoffen, bald unseren Wunsch die Anbindung Esborns, Albringhausen, Voßhöfen und die Weiterfahrt nach Alt-Wetter in die Tat umsetzen zu können, ist der Bürgerbusverein zuversichtlich.

„Sollte im weiteren Ausbau der Albringhauser Straße die Hilfe des Bürgerbusses nötig werden, stehen wir gerne wieder zur Verfügung“ verspricht Gerd Michaelis.