Neuigkeiten

Albringhauser Straße – Anfahrt Linienbusse

Die Albringhauser Straße wird wieder von den Linienbussen angefahren

Der Bürgerbusverein Wengern ist gerne dem Ruf der Bürger und der Verwaltung gefolgt und hat während der Sperrung der Albringhauser Straße die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in den Ortsteilen Albringhausen und Esborn übernommen.

Die Resonanz war wesentlich höher als erwartet. Wir haben in den 2½ Monaten über 170 Personen befördert.

„Wir sehen das Ende der Fahrten mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ sagt der Geschäftsführer Gerd Michaelis und fügte hinzu „ich danke allen Fahrerinnen und Fahrern, die diese Fahrroute unter großen Zeitdruck und Stress bewältigt haben“.

Das lachende Auge: die Bürgerinnen und Bürger und vor allem die Schüler sind wieder voll angebunden. Der Bürgerbus hat große Strecken zurückgelegt, was zu sehr hohen Spritkosten geführt hat. Diese zusätzliche Belastung ist nun vorbei.

Das weinende Auge: wir haben viele neue Fahrgäste kennen gelernt und viele Bürgerinnen und Bürger glücklich gemacht, die ansonsten von der Umwelt (Arzt, Einkauf) angeschnitten gewesen wären.

Wir hoffen, bald unseren Wunsch die Anbindung Esborns, Albringhausen, Voßhöfen und die Weiterfahrt nach Alt-Wetter in die Tat umsetzen zu können, ist der Bürgerbusverein zuversichtlich.

„Sollte im weiteren Ausbau der Albringhauser Straße die Hilfe des Bürgerbusses nötig werden, stehen wir gerne wieder zur Verfügung“ verspricht Gerd Michaelis.

Bauernmarkt Esborn

Die Parkmöglichkeiten beim Bauernmarkt in Esborn sind sehr begrenzt. Au diesem Grund fährt der Bürgerbus den Bereich am Samstag 29. Sept. 2018 von 11:00 bis 15:30 an.

Es werden die Bereiche Böllberg – Frauenheim, Albringhausen bis Am Overbeck und Voßhöfen bis Im Mühlenteich angefahren.

Um 11:00 fährt der Bus ab Bauernmarkt (Albringhauser Straße)  Richtung Voßhöfen und ist um 11:07 an der Haltestelle „Im Mühlenteich“ dann geht es zurück zum Bauernmarkt.

Um 11:15 fährt der Bürgerbus in Richtung Frauenheim (11:20) und zurück über Böllberg (Sportplatz 11:24) Karl-Schwerter-Str. (11:28) nach Albringhausen (Dorfschänke 11:27) und Am Overbeck (11:16) und zurück zum Bauernmarkt.

Diese Strecken fährt der Bus stündlich bis 15:30.

Der Bürgerbus kann daher in Wengern nur bis 10:57 fahren. Wir bitten um Verständnis.

Fahrerschulung 2018

„Die Sicherheit unserer Fahrgäste hat oberste Priorität“ sagte der Vorsitzende Bürgerbusvereine Gerd Michaelis „Daher schulen wir unsere Fahrerinnen und Fahrer in regelmäßigen Abständen umfassend. Nach erster Hilfe Schulung war nun die Fahrpraxis an der Reihe“.

Am Samstag 10. Februar 2018 fand eine Fahrerschulung in der Fahrschule Schäfer GmbH in Wetter statt.

Die Profis der Fahrschule unterrichteten die Fahrerinnen und Fahrer über die Neuerungen im Straßenverkehr und die Ladungssicherung im Bürgerbus, zu denen auch das Anschnallen der Fahrgäste und die Sicherung von Rollatoren, Einkaufswagen und Taschen gehört.

Nach der sehr interessanten fast Dreistündigen Theorie Schulung in der Fahrschule, folgte das begleitende Fahren mit den Teilnehmern im Bürgerbus.

Über die Schulungen wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Zertifikat ausgestellt.

Alle Fahrerinnen und Fahrer werden jährlich von einem Betriebsarzt auf Ihre Fahrtauglichkeit untersucht und bekommen hierüber eine Bescheinigung.

Mit den theoretischen und praktischen Anleitungen in Verbindung mit den jährlichen medizinischen Checks sind die Fahrerinnen und Fahrer voll „verkehrstauglich“. Bei einigen Versicherungen führt diese freiwillige Unterweisung und Untersuchung zur Senkung der Versicherungsbeiträge.

Die Bürgerbusvereine Wetter und Wengern übernehmen alle in diesem Zusammenhang anfallenden Kosten.

Die Bürgerbusvereine suchen noch weitere Faherrinnen und Fahrer. Wenn Sie gerne Auto fahren und einen ½ Tag in der Woche (oder auch nur einige Stunden) Zeit haben und auch von den regelmäßigen Untersuchungen und Schulungen profitieren möchten, kontaktieren Sie uns unter 02335/845872 oder sprechen Sie mit unserem Fahrpersonal.

Bürgerbusfahrer aus Wetter bewegen Menschen

Im Februar vor zehn Jahren ging der Bürgerbus erstmals auf Tour durch Wetter. Die Fahrer können so manche Geschichte erzählen.

Der Bürgerbus bewegt Menschen, und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Genau vor zehn Jahren lenkte Hans Rommel den Bürgerbus auf seiner ersten Tour durch die Harkortstadt. Gut kann sich der ehrenamtliche Fahrer noch an seinen – inzwischen verstorbenen – ersten Fahrgast erinnern: „Das war Erika Eggers vom Harkortberg. Die hatte von ihrem Sohn den Fahrplan bekommen und sich gleich notiert, wann sie Katzenfutter und Lebensmittel einkaufen muss.“

Den vollständigen Artikel der Westfälischen Rundschau finden Sie unter
http://www.wr.de/staedte/herdecke-wetter/buergerbusfahrer-aus-wetter-bewegen-menschen-id209481087.html